Olivenernte und so weiter

Samstag, 8. März 2014

Was Süßes zum Wochenende: Käsekuchen die Zweite...

Ich seh schon, dass wird ein kalorienreicher Monat, "ich backs mir" hat im Hause Olivenernteundsoweiter eine Käsekuchenlawine losgetreten. Nach dem Käsekuchen für den Tastesheriff, gab es letztes Wochenende einen New York Cheesecake nach Cynthia Barcomi und heute gibt es einen mit Mango - yummy!
Wir bekommen heute Abend Besuch und die Frage war, was gibt es zum Nachtisch?! Beim Obst- und Gemüsehändler des Vertrauens gab es Mangos und nach einem Probestückchen war klar, es wird irgendetwas mit Mango, aber was...
Wieder zu Hause und nach einem ausführlichen Blick in den Kühlschrank, in dem sich Quark, Frischkäse und Joghurt fanden, war klar, es gibt Käsekuchen mit Mango.

Käsekuchen mit Mango und Mandelkrokant

(Die Menge reicht für eine runde 20cm Kuchenform.)

80 g zerbröselte Kekse
30 g geschmolzene Butter

Butter und Kekse vermengen und auf dem Boden der Kuchenform verteilen.
Backofen vorheizen.

150 g Quark
150 g Joghurt
150 g Frischkäse
2 El Creme Fraiche
120 g Zucker
1 P Vanillezucker
1 P Vanillepuddingpulver
2 Eier
etwas geraspelte Zitronenschale (Biozitrone)

Alle Zutaten miteinander verrühren und auf den Kekskrümelboden geben.
Den Kuchen etwa 45 Minuten, bzw. bis die Masse fest ist bei 180°C backen.

1 Mango
1 P Vanillezucker (optional)
Quittenschnaps

Mango würfeln und mit dem Vanillezucker vermischen und mit dem Schnaps beträufeln. Durchziehen lassen.

70 g brauner Zucker
50 g gehackte Mandeln
2 EL Sahne
1 El Butter

Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen, wenn der Zucker geschmolzen ist und Blasen wirft, die Sahne und die Butter unterrühren, dann die Mandeln unterheben. Die Masse auf ein Stück Alufolie streichen und erkalten lassen. Wenn der Krokant kalt und fest geworden ist, mit einem scharfen Messer in kleine Stücke hacken.

Mango und Krokant über den Kuchen geben.


BON APPETIT!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen