Olivenernte und so weiter

Samstag, 26. April 2014

Zitronenkuchen aka Key Lime Pie für den tastesheriff



So, und heute heißt es wieder "ich back's mir" und das Thema ist Zitronenkuchen. Eigentlich ein super Thema, aber im Januar, als es um Zimtschnecken ging, habe ich schon eines meiner liebsten Rezepte zum Thema Zitrone verbloggt und den in meinen Augen weltbesten Zitronenkuchen, mit viel Zitrone, Mandeln, Mohn und Pistazien kann man hier finden.
Tja, und dann kamen mir auch nicht mehr viele andere Ideen, die Eine schlug Biskuitrolle vor, aber da in meinen (und eigentlich auch in Ihren Augen) eine Biskuitrolle mit Erdbeeren oder auch mit Himbeeren gefüllt werden muss, fiel diese Variante dann auch aus. Doch als wir, Peter und ich,


am Dienstagabend zu zweit Essen waren, der Einen sei Dank, die hat nämlich den kleinen Mann gebabysittet(!!!!!),  da gab es zum Nachtisch Key Lime Pie, yummy - eigentlich war das Peters Nachtisch, aber ich musste dann doch mehrmals probieren...

TADAAAAAA - hier ist er nun, der KEY LIME PIE:





Key Lime Pie

Boden (mein Standardmürbeteigrezept)
200 g Dinkelmehl
100 g Butter, gewürfelt
etwas eiskaltes Wasser

Mehl mit den Butterwürfeln und dem Wasser zu einem homogenen Teig verkneten. Teig etwa 1/2 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Backofen auf 180°C vorheizen.

6 Eier, getrennt
400 gesüßte Kondensmilch (Milchmädchen)
125 ml Limettensaft
abgeriebene Schale einer Limette, da ich keine Biolimetten bekommen habe, habe ich diese durch die Zesten einer Biozitrone ersetzt

Eigelb mit der gesüßten Kondensmilch 3-4 Minuten verschlagen und dann den Limettensaft und die Zitronenzesten unterrühren.

Den "ausgeruhten" Teig dünn ausrollen und eine runde, gebutterte Tarteform damit auslegen. Den Teig ein paar Mal mit einer Gabel einstechen und dann die Eiercreme darauf geben.

Den Kuchen etwa 25 Minuten, auf der untersten Leiste backen.

Währenddessen die Eiweiß mit etwa 150 g Zucker zu einer cremigen, festen Masse schlagen, zuletzt noch einen Tl Backpulver dazugeben. Die Masse dann in einen Spritzbeutel füllen.

Nach 25 Minuten den Kuchen aus dem Ofen nehmen, und die Eiweißmasse in kleinen Bällchen auf den Kuchen spritzen.




Den Backofen auf 250°C hochdrehen und nochmal 2-4 Minuten backen. Dabei sollte man daneben stehen bleiben, damit die Baiserschicht nicht zu dunkel wird (ist mir beim ersten Versuch passiert, erstens stinkt das erheblich und außerdem muss man wohl oder über in den sauren Apfel beißen und nochmal von vorne anfangen :-( ).

                                      

                                                       Bon Appetit!

Kommentare:

  1. Der Pie sieht so schön fruchtig aus und da er aufgrund der Zitronensäure nicht allzu süß ist, ist perfekt für mich.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Melli,

    das stimmt, dank der Zitronensäure schmeckt der Key Lime Pie total erfrischend.

    Liebe Grüße Christina

    AntwortenLöschen