Olivenernte und so weiter

Donnerstag, 22. Mai 2014

A hot cup of coffee and a good book in my hand: "Mörderischer Mistral" von Cay Rademacher



Also erstmal vorneweg, der Titel ist total bescheuert! Ich habe auch nur zu diesem Krimi gegriffen, weil ich die vorhergehenden Krimis von Cay Rademacher, die im Nachkriegs-Hamburg spielen ("Der Trümmermörder" um den ermittelnden Kommissar Frank Stave), gelesen habe und diese sehr spannend und auch gut geschrieben sind. Deshalb hat mich dieser Autor auch auf seine neue Reihe neugierig gemacht.

Der Fall ist spannend und der ermittelnde Polizist Roger Blanc, der in Paris als Korruptionsermittler tätig war und aus erstmal nicht bekannten Gründen in die provenzialische Provinz versetzt wurde, bildet ein Team mit einem dem guten Leben, sprich Essen und Trinken mehr als der Arbeit, zugetanen Partner.


"'Freitag ist Markt in Gadet', der dicke Lieutnant hob einen leeren Weidenkorb hoch. 'Park deine Karre bei der Gendarmerie und komm zurück. Wir kaufen ein. Sonst ist das Essen bis heute abend verdorben. Wir haben einen Kühlschrank in unserem Büro [...]ich lebe ja nicht erst seit gestern hier.' Blanc seufzte, aber er hielt es für besser, dem Wunsch seines Kollegen nachzugeben."


Alles in allem ein Krimi mit Lokalkolohrit, der sich in die Reihe der vielen Frankreichkrimis einreiht, Lust auf die Provence macht, aber zeitgleich auch gute und spannende Unterhaltung mit einem spektakulären Ende bietet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen