Olivenernte und so weiter

Dienstag, 1. Juli 2014

Lecker in...



Nachdem die Andere letztes auf einen Gourmetabend zurückgeblickt hat, geht es heute um die Mahlzeit, die von mir unter der Woche so nebenbei beim Mailchecken im Büro aus der Tupperdose verzehrt wird, die wir aber am Wochenende ganz entspannt zelebrieren: dem Frühstück ;)!

Bei unserer vergangenen Polenexkursion, die schon bei 12 von 12 sowie einem der letzten Photos der Woche Thema war, haben wir uns nach einer interessanten und spannenden Konferenz samstagsabends schon nach Posen abgesetzt, um den Sonntag dann für einen ausgiebigen Stadtbummel nutzen zu können. Vorab kurz zusammengefasst: Ja, Posen ist einen Besuch wert, ehrlich gesagt, finde ich aber, dass hierfür auch ein oder zwei Tage reichen, ganz anders sieht die Sache bei Krakau aus, hier kann man auch locker eine ganze Woche verbringen ohne sich zu langweilen!

Aber zurück zu Posen, nachdem wir uns einen ersten Überblick über die Innenstadt verschafft hatten - also nach so rund anderthalb Stunden durch alle möglichen Gassen (ja, der protestantische Geographengatte will erst etwas leisten bevor er bereit ist, sich etwas zu gönnen), sind wir zum Frühstücken in ein kleines, sehr süßes Café eingekehrt, dass mir unterwegs schon ins Auge gefallen war: 


Und es war genau so nett, wie es schon auf den ersten Blick wirkte und es duftete...



Denn überhall standen Gläser mit wunderschönen und herrlich duftenden Pfingstrosen, zu hübsch!


Neben selbst gebackenen Kuchen gab es eine übersíchtliche Auswahl an Frühstücksoption, was ich wiederum ja grundsätzlich sehr sympathisch finde, denn Speisekarten, die einen mit Wahlmöglichkeiten erschlagen sind nicht meins und minimieren mein Vertrauen in die Küche und die Frischheit und Qualität der dort verwendeten Produkte...
Der Gatte wählte die norwegische, ich die italienische Variante, beide waren super lecker, absolut frisch und sehr hübsch angerichtet.





Der optische Knaller aber war die Deckendeko, so simpel und so super im Effekt!


Wer also in Posen ist und Lust auf ein leckeres, mit Liebe zubereitetes und hergerichtetes Frühstück in ausgesprochen netter Atmosphäre hat: Nichts wie los und auf ins Weranda Caffe! Und wie die hübsche Homepage zeigt, wechseln Blumen und Deckendeko auch!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen