Olivenernte und so weiter

Dienstag, 26. August 2014

Tarte mit Himbeere und weißer Schokolade für den tastesheriff

Wieder geht es auf in eine neue Runde "ich back's mir" und diesmal hat Clara als Motto "Tarte" ausgerufen. Und ganz ehrlich eine Tarte geht immer :-) und da es im hier letzte Woche schon eine, dem August, bzw. dem Spätsommer angepasste Tarte mit Pflaumen gab, musste es ja diesmal etwas anderes sein... Tja, und auch wenn die Erntezeit für Himbeeren eigentlich schon vorbei ist, wobei ich ja noch sehnsüchtig auf das Reifwerden meiner Herbstsorten warte, mussten es dann nochmal Himbeeren sein. Hin und her überlegt, was es so dazugeben könnte und tara: weiße Schokolade, das ist doch eine super Kombination, oder?!



Und als Boden ein zarter, etwas krümeliger Mürbeteig, über den ich letzte Woche bei Simone von der s-küche gelesen habe und nach der Lektüre unbedingt mal ausprobieren wollte.

Himbeertarte mit weißer Schokolade

Ich habe eine Tarteform mit 20cm Durchmesser genommen und da Simone dankenswerter Weise die Zutaten schon auf die entsprechenden Formengrößen umgerechnet hat, musste ich nur noch ihren Anweisungen folgen: 

190 g Dinkelmehl
170 g Butter (direkt aus dem Kühlschrank)
40 g brauner Zucker
etwas Salz
eiskaltes Wasser

Das Mehl mit Salz und Zucker mischen, die Butter in kleine Stücke schneiden und unter die Hälfte der Mehlmischung kneten.
Dann die andere Hälfte des Mehls dazugeben und zuletzt das Wasser unterkneten.

 Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Die Form buttern.
Den Teig gleichmäßig ausrollen und die Form damit auslegen. Der Teig soll über die Form hinausragen, bzw. hängen und dann nach dem Backen dekorativ zurückgebrochen werden. (So entsteht auch sehr leckerer Keksbruch!)

Ich habe den Teig dann 15 Minuten blindgebacken und dann die Füllung darauf gegeben und diese weiter mitgebacken. Bei Simone wird der Tarteboden zuerst zu ende gebacken und dann gefüllt.

Füllung

400 g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)

350 g weiße Schokolade
3 Eigelb
280 ml Sahne
1 P Vanillezucker

Die Schokolade raspeln.
Die Sahne erwärmen und dann über die Schokoladenraspel gießen.
Unter Rühren auflösen lassen.
Dann mit einem Holzlöffel die Eigelb und den Vanillezucker vorsichtig einrühren.

Den blindgebackenen Tarteboden aus dem Backofen nehmen, die Himbeeren auf dem Boden verteilen und die Schokoladen-Sahne-Creme darüber geben.
Den Backofen auf 160°C runterdrehen und den Kuchen nochmal für 40-45 Minuten backen, bis die Schokoladencreme festgeworden ist.

Die Tarte auskühlen lassen.
Dann den überhängenden Teig abbrechen.

Zum Servieren mit Schokospänen und ggf. frischen Himbeeren dekorieren.

                                      

                                            BON APPETIT!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen