Olivenernte und so weiter

Mittwoch, 13. August 2014

Wie schön, dass du geboren bist und ein Sweet Table - mein erster...

Vor ein paar Wochen hatte die Schwester, aka die Eine Geburtstag und hat das Ganze mit einem kleinen, familiären Cremantempfang gefeiert. Dem wollte ich etwas beisteuern, und da es ja etwas besonderes sein sollte, schließlich hatte die eigene Schwester Geburtstag, habe ich mich entschlossen mich mal an einem Sweet Table zu versuchen.



Dass ich den Geburtstagskuchen backe war klar, und seit dem ersten Durchblättern der letzten "lecker-backery" wußte ich auch schon, was ich backen werde, nämlich den gefüllten Vanillerührkuchen, mit der Ombrebuttercremeverzierung. Ich habe das Rezept etwas abgewandelt, vier Böden mit 16 cm Durchmesser, nicht 20 cm Durchmesser gebacken und den Kuchen statt mit Konfitüre mit frisch pürierten Himbeeren gefüllt.
Außerdem habe ich die Buttercreme nicht lila-flieder sondern rosa-pink eingefärbt.



Da ich nicht mit künstlichen Farben färben wollte, habe ich die Lebensmittelfarbe von biovegan ausprobiert, das hat ziemlich gut funktioniert. 



Dazu gab es noch Pralinen mit Himbeerfüllung vom örtlichen Konditor, die ich in passende Minimuffinförmchen gesteckt habe.
Außer der Torte gabe es dann noch Minischokocupcakes mit Schokotopping und Himbeerfüllung und eine Frischkäse-Quarkcreme mit Mangokompott nach Lea Linster.

Hier das Rezept für die Minischokocupcakes mit Schokotopping und Himbeerfüllung:

(Teigmenge für ein Blech mit 24 Mulden)

200 g Bitterschokolade (ich habe französische Schokolade mit 80% Kakaoanteil genommen)
200 g Butter
3 Eier
knapp 100 g Mascobadozucker
1 P Vanillezucker
knapp 100 g Dinkelmehl
1/2 Tl Backpulver
12 Himbeeren

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Papierförmchen auf die Muffinmulden verteilen.
Die Schokolade mit einem Messer hacken und gemeinsam mit der Butter auf kleiner Flamme schmelzen lassen. 
Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen.
Die Schoko-Buttermasse unterheben, dann das Mehl mit dem Backpulver mischen und ebenfalls vorsichtig unterheben.
In jedes Förmchen eine Himbeere legen und jedes Förmchen zu 2/3 mit dem Teig befüllen.
Die Minimuffins müssen etwa 12 Minuten backen, aber ggf. eine Garprobe machen.
Nach dem Backen auskühlen lassen.

Topping
100 g weiße Schokolade
100 g Frischkäse
150 ml Sahne



12 schöne Himbeeren

Für das Topping habe ich die weiße Schokolade im Wasserbad geschmolzen und etwas abkühlen lassen.
Die Sahne steifschlagen.
Dann die abgekühlte Schokolade mit dem Frischkäse vermischen und vorsichtig die geschlagene Sahne unterheben.
Die Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und nochmal für mindestens 30 Minuten in den Kühlscharnk stellen.
Die Schokocreme auf die ausgekühlten Muffins spritzen und mit einer Himbeere toppen.

Hier noch ein kleiner Blick auf den gesamten Geburtstagsgeschenketisch, inklusive Sweet Table, da auf den vorhergenden Photos die Deko dann doch etwas untergeht.

Und ein letzter, vollständiger Blick auf den Tisch, und ich muss sagen, dass hat richtig Spaß gemacht!



Kommentare:

  1. Und es sah soooo hübsch aus und strahlte so viel Liiiiiebe aus und war so lecker!!!
    Daaaanke!!!

    AntwortenLöschen
  2. Komposition in Pink vor blauer Wand! Das sieht wirklich toll und sehr lecker aus! Hast Du eventuell noch das Lea Linster Rezept für mich? Liebe Grüße an die Eine und die Andere! Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-), ich suche das Rezept raus und maile es dir am Wochenende!
      Liebe Grüße ins Rheinland und schade, dass Du nicht auf dem Bula warst
      Christina

      Löschen
  3. Danke Dir! Das Bula hatte ich irgendwie nicht auf dem Schirm bei unserer Ferienplanung. Beim nächsten Mal wieder. Vielleicht ist Linus dann schon mit seiner eigenen Gruppe dort. Wenn wir Glück haben, gibt es Anfang 2015 eine Gruppe hier für ihn. LG aus dem Regen ins hoffentlich sonnigere Saarland! Lisa

    AntwortenLöschen