Olivenernte und so weiter

Dienstag, 2. September 2014

Wenn der Postmann zweimal klingelt

... hatte er bisher immerhin die Chance von 2:1 die richtige Klingel zu treffen...



Und bevor jetzt wer sagt, da könnte natürlich auch ein Namensschild helfen, ja klar, da war auch eins und zwar bei der einzigen funktionierenden Klingel ganz oben, aber das hat, warum auch immer, die meisten Besucher nicht davon abgehalten, lieber die mittlere oder die untere Klingel zu probieren. Und ja, die Klingel war da auch befestigt und wurde nicht immer von mir festgehalten :-). Allerdings kam mir der Gedanke Photos zu machen erst als der Gatte schon handwerklich tätig geworden war.

Die Klingel ist noch von den Vorbesitzern unseres Hauses und war uns die ganze Zeit schon ein Dorn im Auge, der uns aber offensichtlich anderhalb Jahre lang nicht genug gestört hat als dass wir dann endlich mal tätig geworden wären. Anders als bei der schlimmen schlimmen Alu-Haustür, die nicht mal dicht war und dem unfassbar hässlichen Briefkasten, da waren wir flott dabei.

Nachdem der Mann die alte Klingel also abmontiert hatte, sahen wir in folgendes Loch des Grauens:


Ja, doch sehr professionel angebracht...

Da wir aber jetzt eine ganz schlichte Klingel wollten, die auch zum Türknauf passt, aber trotzdem das Loch des Grauens verdeckt werden sollte, kam mir die Idee, die Klingel auf einem Stück Sandstein zu montieren. Ich dachte mir, das sieht bestimmt hübsch aus, da unser Haus auch komplett aus Sandstein gebaut ist und im Garten auch noch ausreichend Steine zur Auswahl liegen. Der Gatte fand die Idee nicht ganz so super, da die Umsetzung meiner super Ideen in der Regel an ihm hängen bleibt und bohren in dünnem Sandstein ob seiner Zerbrechlichkeit nur semi-begeisternd ist...
Aber der Gatte ist mein Held und hat es heldenmäßig umgesetzt...



Und (fast) ganz in Fertig sieht es so aus:


Fast, weil auf dem Photo oben noch unsere Namen fehlen, die ich inzwischen aber auf ein Stück gebürsteten Edelstahl graviert habe (mit einen elektrischen Gravurstift aus einem Discounter, hat super geklappt und super viel Spaß gemacht), das Namensschild ist jetzt oben links angebracht.

Und so sieht unser Eingang in Gänze aus:

Uuuuhh, sieht die Fußmatte echt so schlimm aus? 
Da muss ich gleich noch mal gucken gehen...


Kommentare:

  1. Die Klingel ist so schön geworden, da guckt keiner mehr auf die Fußmatte. Außerdem kann man ja eben nicht immer allles sofort und gleichzeitig machen (bei uns hängen nach vfast fünfzehn Jahren noch zwei Glühbirnen von der Decke...)
    Liebe Grüße Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, dann binn ich ja beruhigt :-). Freut mich, dass dir die Klingel gefällt, ich bin auch ganz begeistert! Und ne, alles gleichzeitig geht nicht, aber sind wir ehrlich, ein altes Haus ist eh ein Lebensprojekt...
      LG
      Sibylle

      Löschen