Olivenernte und so weiter

Sonntag, 26. Oktober 2014

Zucchiniquiche für den tastesheriff


Und schon wieder ist ein weiterer Monat um, und heute ist der 26., dementsprechend heißt es heute auch wieder "ich back's mir" und heute geht es mal nicht um was süßes sondern um ein Quicherezept, hurra! Quiche geht hier nämlich immer, mal kurzfristig, mit dem, was der Kühlschrank hergibt und manchmal auch geplant, gerne mit Kürbis, Zucchini oder Tomaten.
Dieses Mal habe ich eine Zucchiniquiche gebacken, mit der letzten selbstangebauten Zucchini. Immer Sommer habe ich ja manchmal über unsere Zucchinischwemme (tja, haben sich doch zwei, als Kürbispflanzen gekaufte Pflanzen auch als Zucchini herausgestellt...) gejammert, doch jetzt ist es doch sehr schade, dass die Zeit des Bedienens im eigenen Garten vorbei ist.




Zucchiniquiche


200 g Mehl
140 g kalte Butter
2 El Creme Fraiche
etwas kaltes Wasser
Salz

Mehl und Salz mischen.
Die kalte Butter in kleinen Stückchen zum Mehl geben, die Creme Fraiche ebenfalls dazugeben und dann zusammen mit dem kalten Wasser zu einem Teig verkneten. (Dank der Mischung aus Creme Fraiche und Butter wird der Teig so richtig schön blättrig!!)
Nur solange kneten, bis sich alles Zutaten miteinander verbunden haben.
Dann mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank legen.


Füllung



100 g Sauerrahm
100 g Frischkäse
1 Ei
1/2 rote Zwiebel fein gewürfelt
70 g Bergkäse fein gerieben
Salz
Piment d'Espelette

Sauerrahm und Frischkäse mit einanderverrühren, dann das Ei unterrühren.
Die fein gewürfelte Zwiebel und den geriebenen Käse dazugeben und mit Salz und Piment d'Espelette abschmecken.

Eine mittelgroße Zucchini in dünne Scheiben schneiden (da meine Zucchini etwas überdimensioniert war, habe ich diese geviertelt und dann in dünne Scheiben gehobelt).

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Unterlage ausrollen und auf ein Backblech 
legen.

Die Füllung darauf verstreichen und dann die Zucchini dachziegelartig auf die Quiche legen.



Die Quiche muss etwa 35 Minuten im Backofen backen, bis die Ränder anfangen zu bräunen.


                                   Guten Appetit!

Weitere tolle Quicheideen findet Ihr hier! Ich glaube bei uns wird es bis auf weiteres Quiche geben :-)


Kommentare:

  1. Oh wow das schaut so lecker aus. Muss ich mir gleich klauen das Rezept und bei Gelegenheit nachmachen.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  2. Wow, was für eine tolle Quiche-Variante! Zucchini mag ich ohnehin sehr gerne und die kreisförmige Anordnung sowie der umgeklappte Rand sieht so schön aus!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen