Olivenernte und so weiter

Donnerstag, 29. Januar 2015

Was Süßes zum Wochenende: Wickelkuchen mit Apfelfüllung

Bei dem Üsselwetter draußen schreit alles hier "Mach's dir gemütlich! - Lies ein schönes Buch! - Ess ein leckeres Stück Kuchen!" und was liegt näher als genau das zu tun, einen leckeren Kuchen backen, es sich gemütlich zu machen, ein schönes Buch zu lesen und ein Stück Kuchen zu genießen oder aber sich mit einer Freundin zum Kaffeetrinken zu treffen und gemeinsam Kuchen zu essen.

Nichts einfacher als das, bin ich doch beim Aufräumen meiner Koch- und Backbücher und des dazugehörigen Zeitschriftenstapels über ein Rezept in der letzten Lecker Backery gestolpert, dass ich unbedingt mal ausprobieren wollte und hier ist es,  etwas modifiziert und verändert, sprich der Jahreszeit und dem Vorratsschrank angepaßt, oder wie aus Kirschstrudelkuchen ein Wickelkuchen mit Birnenfüllung wurde.




Wickelkuchen mit Birnenfüllung


250 - 280 g Dinkelmehl
1 Tl Backpulver
50 g Mascobadozucker
1 P Vanillezucker
50 ml Rapsöl
50 ml Milch
150 g Magerquark
1 Ei

4 Birnen
1 Glas selbstgemachtes Apfel-Birnenkompott
1 P Vanillezucker

50 g Puderzucker
etwas Zitronensaft


Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Mehl mit dem Backpulver mischen, Zucker und Vanillezucker dazugeben. Öl, Milch, Magerquark und das Ei unterkneten. Es entsteht ein sehr weicher Quark-Öl-Teig, zu dem man ggf. noch etwas Mehl hinzugeben muss. Den Teig etwa 30 Minuten ruhen lassen.

Die Birnen schälen und in kleine Würfel schneiden

Den Teig auf einer gut bemehlten Fläche rechteckig ausrollen. Das Kompott auf dem Teig verteilen, dabei rundherum einen Rand lassen und die Birnen darüber verteilen, den Vanillezucker darüberstreuen.

Eine Springform buttern. 

Das Teigrechteck von der Längsseite her aufrollen und dann in 12 gleichdicke Scheiben schneiden. Nebeneinander in die Form setzen.

Etwa 40 Minuten backen, darauf achten, dass die Oberfläche nicht zu braun wird, ggf. mit ein Blatt Backpapier abdecken.

Den Kuchen kurz auskühlen lassen und noch warm mit dem Guss aus Puderzucker und Zitronensaft beträufeln.


                                     
                                                      BON APPETIT!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen