Olivenernte und so weiter

Freitag, 6. Februar 2015

Auf ein Glas Crémant... #1

Sehr gerne läuten wir ja das Wochenende oder einen netten Abend (oder überhaupt vieles...) mit einem Glas Crémant ein und meistens und sehr gerne gibt es auch eine kleine Vorspeise dazu! Ausnahmsweise ist der Gatte dann auch Willens mir das Küchenzepter zu überlassen, denn Häppchen und Vorspeisen fallen, wie vielleicht schon das ein oder andere Mal erwähnt, in mein Ressort.

Nachdem wir ja nun beide schon seit letztem Donnerstag malat und zwischenzeitlich komplett vergrippt waren, ist seit gestern wieder deutlich Licht am Horizont zu sehen. Und nach sieben Tagen Butterbrote, Nix und Suppe gibt es heute ein Glas Crémant, nachdem wir wahrscheinlich direkt zusammen brechen... Und dazu gibt es Bruschetta, denn das geht doch immer. Aber nicht mit Tomaten, sondern mit Paprika, Büffelmozzarella und vielen Kräutern, nichts total spektakulär neu Erdachtes, aber einfach lecker, flott gemacht und die Zutaten haben wir fast immer eh da.

Eine Paprika würfeln und mit Salz, Pfeffer und Honig anbraten. Währenddessen Frühlingszwiebel klein schneiden, Büffelmozzarella klein zupfen und miteinander vermengen. Kurz vorm gewünschten Garzustand der Paprikawürfel dann großzügig Kräuter der Provence und dünn geschnittenen Knobi hinzugeben und noch ein bisschen in der Pfanne schwenken. 

Alles miteinander vermengen und kurz durchziehen lassen. Parallel Brotschneidemaschine in der Pfanne anrösten, diese dann mit einer Knoblauchzehe einreiben und die gut vermengte Paprika-Mozzarella-Mischung auf die Brotscheibe geben.




Cheers!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen