Olivenernte und so weiter

Mittwoch, 26. August 2015

Schwarzwälder-Kirsch-Streusel für den tastesheriff

Diesen Monat heißt es "ich back(s mir)" Streuselkuchen. Das hat mich etwas ins Schwitzen gebracht, da ich schon Streuselkuchen gebacken habe, als das Thema  Familienrezepte war..., d.h. was backen, wenn der Lieblingsstreuselkuchen schon mit Euch geteilt wurden...und der perfekte Streuselkuchen in meinen Augen mit Kirschen ist, mmmh :-)!

Also hin und her überlegt, Streusel war gesetzt, Kirschen waren gesetzt aber trotzdem ein anderer Kuchen, tja, was ist denn noch lecker... Schokolade, Frischkäsecreme...





Tadaaaaa: Schwarzwälder-Kirsch-Streusel!
Klassischer Hefeboden, Frischkäsecreme, Kirschen, Streusel.

250 g Mehl
20 g Hefe
30 g Mascobadozucker
50 ml Rapsöl
etwas Milch

Die Hefe mit etwas Zucker in der erwärmten Milch auflösen.

Die Hefe-Milch-Mischung etwa 10 Minuten gehen lassen.

Dann Mehl, den restlichen Zucker und das Öl vermischen und die Hefe-Milch-Mischung dazugeben.

Den Teig gut kneten und dann 1h gehen lassen, bis er sich ungefähr verdoppelt hat.

Während der Teig geht, den Streusel und die Frischkäsecreme machen.

100 g Mehl
70 g Zucker
60 g eiskalte Butter (ich habe leider zuviel genommen, so dass der Streusel nicht ganz so streuselig wie gewünscht geworden ist)

Alle Zutaten miteinander verkneten, so dass ein möglichst schöner Streusel entsteht, dann kalt stellen.

200 g Frischkäse
1 Ei, verquirlt
3 EL Mascobadozucker
2 P Vanillezucker
3 El Saure Sahne

Alles miteinander verrühren.

Eine Form buttern. Ich habe eine rechteckige Form, 30 x 20 cm genommen.
Den Hefeteig in der Form ausrollen, dann die Frischkäsecreme darübergeben und die Kirschen (etwa 400 g) darauf verteilen und als letztes den Streusel über den Kuchen krümeln.

50-55 Minuten bei 180°C backen.


Noch mehr tolle Streuselrezepte gibt es wie immer hier.

Kommentare:

  1. Hmm, klingt das lecker! So schön schokoladig und saftig durch die Kirschen - eine tolle Idee!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das Ganze war auch sehr schokoladig und saftig und auch schon wieder aufgegessen :-)
      Christina

      Löschen
  2. Dein Rezept hört sich super an!
    Toll, dass du dabei bist!
    Liebste Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen