Olivenernte und so weiter

Dienstag, 11. August 2015

Sommerpizza

Ich mag Hitze ja, also vor allem solange ich Urlaub habe oder Wochenende ist und ich nicht - wie in der letzten Woche - mit Sommergrippe flach liege. Die meiste Zeit ist mir dann auch nach Melonen, Erdbeeren, Salat oder kalten Antipasti. Manchmal will ich aber auch Hitze hin oder her Kohlenhydrate und dann am Liebsten Pasta oder Pizza. Letztens haben wir - wie ich finde - die perfekte Sommerpizza kreiert:

Hefeteig
Ruccola
Tomaten
Frühlingszwiebeln
Basilikum
Tomatenmark
Olivenöl



Hefeteig:

1 Päckchen frische Hefe
500 g Mehl
200 ml Flüssigkeit (Wasser oder Buttermilch)
3 El Olivenöl
Salz 
Pfeffer

Die Hefe in lauwarmen Wasser auflösen und unter das Mehl geben, dann die restliche Flüssigkeit sowie das Olivenöl und die Gewürze mit und mit dazu geben und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig einfach an einem warmen Ort 20-60 Minuten gehen lassen. Fertig.

Den Teig ausrollen (eventuell noch einmal 10 Minuten gehen lassen), dann nur mit einer Mischung aus Olivenöl, ein bißchen Tomatenmark, Rosmarien, frischem Knobi, Salz und Pfeffer bestreichen und oben drauf Mozzarella zupfen und schwups ab in den Backofen.

Währenddessen den Ruccola lesen, sowie  Frühlingszwiebeln, Basilikum und  Tomaten - so toll, wie lecker frische Tomaten im Moment sind?! - klein schneiden. Das Ganze mit etwas kräftigem Olivenöl anmachen und nach Belieben würzen.
 


Wenn die Pizza fertig ist, einfach den Schinken auf die Pizza legen, und darauf  die Ruccola-Tomatenmischung - super einfach, super lecker und erfrischend!

Dazu passt natürlich - wie ja quasi immer und zu allem - ein Glas Crémant!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen