Olivenernte und so weiter

Sonntag, 20. Dezember 2015

Gefüllte Mürbeteigkekse für den tastesheriff


Bei einer Backaktion mit dem kleinen Mann sind diese Woche folgende Kekse entstanden:  


Und da sie gefüllt sind, mit (leider nicht selbstgemachter :-) Erdbeer-Mango-Marmelade sind sie bestens geeignet für "ich back's mir" im Dezember, Clara sucht nämliches allerlei Gebackenes unter dem Motto "Gefülltes". Und ich brauchte eine Abwechslung zu den klassischen Ausstechplätzchen, die man so mit kleinen Kindern backt. Der kleine Mann backt nämlich gerne, sprich er knetet gerne Teig und möchte den dann ausrollen und etwas ausstechen... und nachdem wir schon klassische Ausstechplätzchen und Lebkuchensterne (hängen jetzt bei uns am Weihnachtsbaum) gebacken haben, musste noch etwas anderes her...

Ich habe, für die geschmackliche Abwechslung, einen Teil des Mehls durch gemahlene Mandeln ersetzt, so dass der Teig noch etwas zarter und geschmacklich feiner geworden ist.




Mürbeteigsterne mit Marmeladenfüllung


300 g Dinkelmehl
100 g gemahlene Mandeln
250 g kalte Butter in kleinen Stückchen
1 P Vanillezucker
100 g braunen Zucker oder Agavendicksaft (habe ich verwendet, Zucker geht aber genauso gut)
150 g Marmelade 
200 g Puderzucker

Mehl, Mandeln, Vanillezucker und Agavendicksaft (Zucker) mischen, dann die Butterstückchen dazugeben.

Alles miteinander verkneten, gerade so, dass ein homogener Teig entsteht.

Zu einer Kugel formen und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Den Teig halbieren und eine Hälfte etwa 0,5 cm dick ausrollen.

Sterne ausstechen und auf ein Backblech legen. Wenn möglich nochmal in den Kühlschrank stellen.

Die andere Hälfte des Teiges ebenfalls ausrollen und ausstechen. Hier in jeden Stern noch mittig ein Loch stechen, durch das sieht man nachher die Marmelade.

Beide Bleche in den Backofen geben und etwa 10-12 Minuten backen, die Sterne sollten nicht sehr dunkel werden.

Kekse auskühlen lassen.

Die Sterne mit Loch mit Puderzucker besieben

Die Marmelade erwärmen und dann auf jeden Sterne ohne Loch einen Klecks geben.

Dann schnell zusammen setzen, eine Zeit lang trockenen lassen, genießen.


Euch allen einen schönen 4. Advent!!!!

1 Kommentar:

  1. Danke für dein Rezept!
    Toll, dass du dabei bist!
    Liebste Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen