Olivenernte und so weiter

Mittwoch, 9. Dezember 2015

Regenbogentorte


Vor zwei Wochen hatte der kleine Mann Geburtstag und ist drei Jahre alt geworden, wie aufregend, und wenn ich ehrlich bin nicht nur für ihn, sondern für uns alle!



Und zum ersten Mal haben wir auch einen Kindergeburtstag gefeiert mit seinen Freunden, die Zwerge sind einen Nachmittag lang durchs Haus getobt, haben Kuchen gefuttert und mit der Eisenbahn gespielt und die Eltern haben Kaffee (und Cremant :-) getrunken und ebenfalls Kuchen gegessen. Auf Wunsch des kleinen Mannes gab es Schoko-Bananenmuffins etwas abgewandelt nach dem Rezept von smittenkitchen und dazu noch eine Regenbogentorte. Ich habe sogar einmal Probegebacken, mit Biofarben um auszuprobieren, ob das funktioniert, da ich eigentlich keine Zusatzstoffe verwenden wollte, das Ergebnis hat mich dann leider in die Arme der Farben von Wilton getrieben, da blau, rot und lila der Biofarben gebacken nur noch unterschiedliche Grauschattierungen aufzeigten...
Für die Böden habe ich mein favorisiertes Biskuitrezept genommen und das Frosting ist CreamCheese und weiße Schokolade nach Cynthia Barcomi. Und hier das Rezept






Regenbogentorte


6 Eier
210 g brauner Zucker
2 P Biovanillezucker
6 El eiskaltes Wasser
120 g Dinkelmehl
120 g Speisestärke
3 Tl Backpulver

Den Backofen auf 210° C vorheizen.

Die Eier mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem eiskalten (!!!) Wasser schaumig schlagen.

Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen und vorsichtig unter die Eiermischung heben.

Den fertigen Teig auf sechs Schüsselchen verteilen und je ein Schosselchen in rot, orange, gelb, grün, blau und lila einfärben.


Meine Torte hatte einen Durchmesser von 18 cm, da ich nur zwei :-) Tortenformen in dieser Größe besitze, habe ich immer zwei Böden gleichzeitig gebacken.

Die Formen buttern und mit Backpapier auslegen.

Die Kuchen etwa 14-16 Minuten bei 210°C backen.

Auskühlen lassen

Währenddessen habe ich ein Schokoladen-Frischkäsefrosting angerührt:

500 g Frischkäse
250 g weiße Schokolade

Schokolade schmelzen, etwas abkühlen lassen, dann den Frischkäse einmal aufschlagen und dann die etwas abgekühlte Schokolade unterheben.

Zum Kühlen und fester werden lassen in den Kühlschrank stellen, idealerweise über Nacht.

Am nächsten Tag, habe ich die Torte dann zusammengesetzt. Dafür habe ich jeden Boden dünn mit Himbeermarmelade bestrichen und dann noch etwas CreamCheese Frosting darauf verteilt. Zusammengesetzt habe ich die Torte in der Farbfolge des Regenbogens: rotorange-gelb-grün-blau-lila. Dann habe ich die Torte auch von außen mit dem Frosting bestrichen und dann nochmal in den Kühlschrank gestellt.


Kurz bevor die Gäste des kleinen Mannes kamen, haben wir die Torte dann noch mit Smarties verziert, bzw. ich habe verziert und der kleine Mann hat konsumiert :-)!


Lecker wars, und dank des Frostings ohne Butter auch nicht so mächtig.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen