Olivenernte und so weiter

Freitag, 30. Oktober 2015

Basilikum-Zupfbrot für den tastesheriff

Dank Italienurlaub (positiv) und Bronchitis (negativ) des Minimanns kommt heute erst mein Beitrag zu "ich back's mir", wo das Thema diesen Monat Brot heisst - yummy! 
Deshalb gab es letztens zum gemeinsamen Abendessen mit der Schwester zu toskanischer Salami, Schinken und Oliven, sowie einem Glas Cremant (Traditionen müssen gepflegt werden :-) ein Basilikum Zupfbrot mit geräuchertem Mozzarella gefüllt. 


Basilikum Zupfbrot mit geräuchertem Mozzarella


300 g Dinkelmehl
30 g Hefe
3-4 El Olivenöl
Meersalz
warmes Wasser

Olivenöl
frisches Basilikum
geräucherten Mozzarella

Die Hefe mit dem warmen Wasser und etwas Zucker ansetzen.

Nach etwa 10 Minuten, den entstandenen Vorteil mit dem Olivenöl, dem Meersalz und dem Mehl verkneten.

Den Teig zu einer Kugel formen und mindestens 1h gehen lassen, bis sich die Kugel etwa verdoppelt hat.

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Dann den Teig zu einem etwa 1 cm dicken Rechteck ausrollen.

Das frische Basilikum mörsern und mit Olivenöl verrühren.

Die Masse dünn auf dem Teig verstreichen.



Den Mozzarella darüber reiben.



Das Rechteck in etwa 5 cm breite Streifen schneiden und diese übereinander stapeln und den Streifen dann in gleichmäßig große Stücke teilen.



Die Stück hintereinander in eine Kastenform legen.



Das Brot so noch einmal etwa 45 Minuten gehen lassen.

Dann bei 180°C für etwa 25 Minuten in den Backofen schieben.




Noch warm genießen!


Mittwoch, 28. Oktober 2015

Montag, 26. Oktober 2015

Makromontag

Am Samstag meinte es nicht nur das Wetter gut mit uns, nein wir kamen auch noch an einem Dahlien-Pflück-Feld vorbei und neben meiner eigentlichen Beute, einem wunderschönen, großen Dahlienstrauß, habe ich auch noch diese beiden Kerlchen getroffen, ich würde mal sagen, da sind eine Hornisse und eine Wespe zugangen, oder?

On Saturday i met these two little buddies on a field full of beautifull dahlias, i guess it is a hornet and a wasp making out, isn't it.





Sonntag, 25. Oktober 2015

Sonntagsblick - #gelbasgelbcanbe

Gestern hat der Oktober gezeigt, dass er doch noch golden kann - oder besser gesagt #gelbasgelbcanbe.... Lieber Oktober, bitte nutz die letzten Tag und lass uns noch was durchs wunderschöne Laub rascheln und noch ein bißchen Sonne genießen.

Und vielen Dank für den tollen Vormittag gestern in der Vorderpfalz, das haste super gemacht... 

Mit mir war ich nicht ganz so zufrieden, denn ich hatte gar keine Kamera mit, also musste das Handy herhalten.)











 

Freitag, 23. Oktober 2015

Wochenrückblick* #78


Während die Eine sich jeden Tag aufs Neue über Büro, grauen Himmel und Kälte freuen kann, muss die Andere das traurige Einerlei eines Toskana-Herbstes ertragen - fair ist das nicht....




... aus der Sicht der Einen:

gemacht - einen sehr netten Abend mit einer guten Freundin gehabt


gemacht 2 - gefroren

gehört - Lydia Daher: Licht / Test

gelesen - den zweiten Band der Neal Carey-Reihe "China Girl" - großartig! Kann mir bitte wer erklären, warum die Reihe, obwohl bereits Anfang der 90er im Orginal veröffentlicht, erst jetzt hier heraus kommen und warum bitte müssen wir auf Band 3-5 bis Februar 2016 warten???

gekauft - tatsächlich erste Sachen für die Adventskalender (ja, Plural!)

gesehen - The Fosters

gelacht - zu gut (entdeckt von meiner Kollegin Jasmin)

gegessen - Reste vom Gulasch

gekocht - noch mal Kürbis und Kartoffeln mit Ziegenfrischkäse (alleine schon die Farbexplosion tut gut!)

getrunken - Tee


...aus der Sicht der Anderen:

gemacht - Urlaub in der Toskana mit Freunden in super schöner Location

gemacht 2 - mit 7 Kindern in den Uffizien gewesen, unterhaltsam

gegessen - Pizza aus dem eigenen Pizzaofen

gekocht - Antipasti und Tiramisu

gelesen - "Sophia, der Tod und ich" von Thers Ullmann, liest sich super und sehr unterhaltsam, vorgelesen querbeet durch die mitgebrachten Bilderbücher aufgrund der anwesenden Kindermenge

getrunken - Wasser, Espresso und Cremant (wurde in die Toskana importiert :-))


*nach einer Idee von Fräulein Julia

Samstag, 17. Oktober 2015

Samstagstee oder 618,32 km Luftlinie


Die Eine



Während es hier wirklich kalt und sehr herbstlich ist, ist die Schwester da gerade in ganz anderen Gefilden....
Der Gatte gibt aber alles, um die kalten Temperaturen vergessen zu machen und somit gibt es die erste Tasse Tee heute vorm Kamin. Und da ich aus meiner Köln-Tasse trinke, habe ich quasi meinen persönlichen Rhein in Flammen und überhaupt #wennschonkeinesonnedannimmerhinfeuer...


 Die Andere



Saluti! Meinen Samstagskaffee (zur Abwechslung tatsächlich mal Kaffee) gibt es in Bologna, unserem Zwischenstopp auf dem Weg in die Toskana. #frühstückinitalienheißtkuchenfürskind

Freitag, 16. Oktober 2015

Wochenrückblick #77





... aus der Sicht der Einen:

gemacht - den dritten Teil  einer Selbsterfahrungsreihe und damit die auch für mich persönlich bisher spannendste Job-Fortbildung abgeschlossen 


gemacht 2 - sonntags die letzte Cabriofahrt in diesem Jahr genossen und zwei Tage später das erste Mal in diesem Herbst Eis von der Frontscheibe gekratzt

gehört - vor allem Radio

gelesen - Joblektüre

gekauft - nichts

gesehen -The Fosters

zerstört - die verdammte, bockige Salatschleuder war der letzte Tropfen, der mein inneres Fass zum überlaufen gebracht hat, ich befürchte irgendwo in der Küche liegen bestimmt noch Teile rum...

gefreut - ich habe es tatsächlich doch noch geschafft, wenigstens einmal in diesem Jahr Dahlien vom Feld zu flücken

gegessen - sehr leckeren Oktopussalat 

gekocht - Kürbis und Kartoffeln im mit Ziegenfrischkäse - soweit nicht ungewöhnlich, aber die Gewürzkombi, die ich beim Käsewerk gefunden habe,  für die Marinade ist der Knaller. Ich habe allerdings statt Rosmarien Thymian und Salbei genommen und noch Knobizehen ergänzt

getrunken - Tee


...aus der Sicht der Anderen:

gemacht - einen kleinen Schock erlitten, da ich die pädagogischen Tage in der Kita verdrängt hatte und dementsprechend gestern mit zwei Kindern Koffer packen musste, sprich ich habe gepackt und der kleine Mann hat überlegt, was er wieder auspacken soll 

gemacht 2 - einen Termin mit der neuen Chefin erfolgreich hinter mich gebracht, das entspannt!

gefreut - auf die Woche Toskanaurlaub mit guten Freunden

gelesen - wenig, außer dem Toskanareiseführer (hurra, morgen sind wir dort :-) und vorgelesen querbeet alles zum Thema Baustelle

gegessen - leckeren Oktopussalat

gekocht - Kaiserschmarren nach "Gesund kochen ist Liebe" von carrotsforclaire

genäht - einen Herzbuben für den kleinen Mann und ein Babyhirt nach klimperklein aus dem tollen Superheldenstoff von Susalabim

getrunken - Wasser und Cremant


*nach einer Idee von Fräulein Julia

Dienstag, 13. Oktober 2015

Wochenrückblick* #76


Dieser Wochenrückblick kommt nun doch etwas verspätet daher, am Wochenende war für nichts Zeit und gestern haben die 12von12 ihren Raum beansprucht... Deshalb heißt es nun erst heute: 
Die Woche...

... aus der Sicht der Einen:

gemacht - viel gearbeit, dienstreisebedingt in Erfurt gewesen


gemacht 2 - in einer Kneipe gewesen, in der geraucht werden darf - sehr ungewohnt, auch wenn ich nach wie vor aus liberalen Gründen gegen das Verbot bin, muss ich sagen, so völlig verraucht aus einer Kneipe zu kommen ist semi-optimal

gehört - vor allem Radio

gelesen - Don Winslow: London Undercover - ein tolles Buch, wie eigentlich alle Bücher, die ich bisher von Don Winslow gelesen habe / Ian Hamilton: Der Rote Stab von Macao - auch absolut lesenswert

gekauft - nichts

gesehen - Erfurt by night

geärgert - sehr, über mich selbst

geplant - einen Kurzabstecher mit dem Mann

gegessen - Bratkartoffeln

getrunken - Becks


...aus der Sicht der Anderen:

gemacht - viel gearbeitet, einen unerwarteten (zeitlich) schönen Abend mit der Schwester verbracht

gefreut - dass der kleine Mann mal wieder mit Begeisterung bei den Großeltern geschlafen hat

gelesen - "Silber - das dritte Buch der Träume" von Kerstin Gier, gerade erschienen und da ich Teil 1+2 gelesen habe, musste der dritte Teil auch sein, unterhaltsame Schmonzette, vorgelesen habe ich mal wieder "Kasimir tischlert" und "Kasimir backt", außerdem hat uns das Flugzeugthema immer noch nicht verlassen

gegessen - take-away Sushi am kindfreien Abend (das Baby war da :-))

gekocht - Zucchinirisotto mit einer der letzten selbstgeernteten Zucchini und Ofenkürbis motiviert durch tastesheriff und hedinäht

genäht - ein Outfit für die Nichten- und Neffentaufe am Sonntag für beide Kinder, ein Babyshirt nach klimperklein für den Minimann und ein Michelhemd für den kleinen Mann

getrunken -Wasser 


*nach einer Idee von Fräulein Julia

Montag, 12. Oktober 2015

12 von 12 im Oktober


Nach einer sehr blogarmen Woche sind wir heute wieder bei 12 von 12 dabei - zwei Momente davon haben wir zusammen verbracht - schön!
Alle 12von12 sammelt wie immer Caro (Happy Birthday an dieser Stelle!)


Die Eine - #1 bis #9 + #12von12 


 
#1 den Mann am Bahnhof abgesetzt und zu dem Zeitpunkt schon eine Stunde wachgewesen / #2 Tasse Tee an bschlagenem Bürofenster / #3 sehr verfrühte Mittagspause und die Einkaufsliste vom Mann abgearbeitet / #4 Mittagsschnittchen




Energieschub durch Farbattacke? Leider vergebens, aber immerhin einen Versuch wert... #5


#6  Schluss gemacht und die Sonne noch durch die Bäume entdeckt / #7 den reparierten Kopfhörer abgeholt, hat ja nur 10 Wochen gedauert / #8 das schönste Auto auf der Welt vorm Chiropraktiker geparkt / #9 Vorbereitungen kann ich auch 
 


Ende #12von12 - das Auto ist voll, ich bin platt!

 

Die Andere - #1 bis #9 + #12von12

 

#1 sechs Monate Minimann / #2 U5 / #3 Hallo Herbst! / #4 Urlaubslektüre


#5 Beschäftigung für den Flug in den Urlaub für das Patenmädchen und ihre Schwester / #6 Quittensammlung im Garteb / #7die letzten Zucchini erspäht / #8 Vorbereitungen für heute Abend getroffen



#9 Feieroutfit von gestern noch schnell vor der Wäsche fotographiert


Die Eine und die Andere - #10 + #11von12


#10 cheers zu Dritt und in Bewegung

#11 Kürbisgalette nach eigener Rezeptkreation der Anderen - yummy!


Samstag, 3. Oktober 2015

Wochenrückblick* #75




... aus der Sicht der Einen:

gemacht - die Seminarsaison eingeläutet, bis Ende Febrauar stehen 11 durchzuführende Fortbildungen an - ich freu mich!


gemacht 2 - endlich mal wieder mit Freunden beim Fußball gewesen, Regionalliga rules: es war alles den Erwartungen gemäß schön skuril (wie immer natürlich vor allem neben dem Platz)

gehört - D Radio Kultur

gelesen - Fachliteratur

gekauft - nichts

gesehen -rieselnde Haare, ich bleibe auch im Herbst der Sommerlänge treu

gehabt - einen wunderschönen letzten Abend mit dem Gatten und einen ziemlich herzzerreißenden Abschied am nächsten Morgen, nach luxeriösen 10 Wochen gemeinsam an einem Ort geht die Semesterpendelei wieder los...

gefreut - über eine wunderbare SMS der besten Freundin, über den knallblauen Himmel und die wärmende Sonne

geplant - die Schwester ist zurück aus dem Urlaub und heute wird aufs Wiedersehen angestoßen

gegessen - Pasta, Salat, Butterbrote

getrunken - Tee,Wasser, Panaché


...aus der Sicht der Anderen:

gemacht - aus dem Urlaub zurückgekommen - schön war's

gefreut - über das tolle Wetter der letzten Tage, macht den Urlaubsabschied nicht so schwer

gefreut2 - über einen schönen Nachmittag und Abend mit der Schwester

gelesen - 2x die FAZ, da ich das schöne Wetter genossen und mehrmals morgens mit dem Minimann Kaffeetrinken gegangen bin - Kaffee und Zeitung für mich und gemütliches, dickeingemummeltes in der Sonne liegen für ihn, vorgelesen immer noch alles zum Thema Flugzeug, der Urlaub hat nachhaltig beeindruckt 

gegessen - den Macaron

gekocht - mal wieder Nudeln mit geröstetem Blumenkohl nach graindesel und Apfelpfannkuchen

genäht - eine erste Else und endlich die letze Charliebag für die dritte Erzieherin aus der Krippe des kleinen Mannes zum Abschied in die Kita

getrunken -Wasser und Kaffee


*nach einer Idee von Fräulein Julia