Olivenernte und so weiter

Sonntag, 14. Februar 2016

Wochenrückblick* # 93




... aus der Sicht der Einen:

gemacht - mich so unfassbar geärgert, dass ich dem trotzdem völlig unverhältnismäßigen Drang, auf der Stelle zu kündigen, nur schwer widerstehen konnte...

gesungen - der Neffe beharrt weiterhin auf gemeinschaftliches "Die Hände zum Himmel..." singen


gehört - Deutschland Radio Wissen

gelesen - schon wieder nichts außer Zeitung

gefreut - über das Wohnen in einer Stadt

gegessen - Petit Fours mit der Schwester zum Frühstück

gekocht - Pasta mit Ziegenkäse und Lachs, unglaublich leckere nahöstliche Wirsingrouladen nach Elisabeth Raether - yummy!

getrunken - Tee, Wasser und Rosé


...aus der Sicht der Anderen:

gedacht - gut, dass diese Woche endlich vorbei ist, Autoschaden, Kind mit geprelltem Fuss, Kind mit Mittelohrentzündung, schlaflose - bzw. gebrüllreiche Nächte, das stelle ich mir für diese Woche deutlich besser vor

gefreut - über eine unerwartete Stunde Zweisamkeit, dank Babysitterin

geärgert - als bei strömenden Regen, die Heckscheibe vom Auto geplatzt ist...

gelesen -  so gut wie nichts selber gelesen, da immer zu müde, vorgelesen habe ich dagegen viel (kranke Kinder s.o.) verschiedene Urmelgeschichten von Max Kruse, Stockmann von Scheffler/Donaldson und Professor Pfeffer von Kathrin Wiehle für den kleinen Mann und mit dem Minimann habe ich vor allem Bücher angeschaut, zum Vorlesen reicht die Konzentration noch nicht so :-)

gegessen - Nudeln in verschiedensten Variationen v.a. auf Wunsch des kleinen Mannes (ich bräuchte mal wieder eine riesen Portion Gemüse)

gekocht - Tacos mit mariniertem Lachs und Guacamole

gebacken - Mandarinenkuchen

genäht - ein Valentinstagsgeschenk für die Schwester und eine Stifterolle für das Patenmädchen

getrunken -Wasser und Prosecco


*nach einer Idee von Fräulein Julia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen