Olivenernte und so weiter

Dienstag, 15. März 2016

Lecker in... das Barrio Alto in Mainz

Yay, endlich mal wieder ein bißchen Berichterstattung über leckeres Essen, das nicht in der eigenen Küche gemacht und verzehrt wird.



Wer also Tapas mag und demnächst mal in der Mainzer Gegend ist, dem sei ein Einkehren im Barrio Alto empfohlen!

Die Auswahl ist prima, alles was wir ausprobiert haben war ausgesprochen lecker. Wir waren an einem Samstag da, es war richtig viel los und es empfiehlt sich definitiv, zu reservieren.







Wir saßen - klar, war ja auch Februar - in der Bar, aber es gibt auch einen Innenhof, der im Sommer bestimmt super ist. Die Karte umfasst sowohl ein Auswahl an kalten und warmen Tapas, die alle in einer Vitrine besichtigt werden können (sehr verführerisch und die Auswahl definitiv erschwerend), als auch Gerichte, die frisch in der Küche vorbereitet werden. Der Gatte wollte eigentlich die Paella (ab zwei Personen) probieren, aber da ich mich nicht so richtig gegen die Tapasauswahl entscheiden konnte, haben wir erst mal mit den Tapas gestartet und sind dann auch dabei hängen geblieben, was wirklich kein Versäumnis war. Aber nächstes Mal bekommt die Paella auf jeden Fall eine Chance.






Ein Highlight waren auf jeden Fall die Muslitos Fritos, aber auch alles andere war wirklich gut. Die Empfehlung, dort hin zu gehen, kam von der Schwester, die vor ein paar Jahren häufig in Mainz und ebenfalls häufig im Barrio Alto war. 








Die Tapasbar ist in der Gaustraße 19 - eine Straße, der ich auf jeden Fall auch noch einmal zu Ladenöffnungszeiten einen Besuch abstatten werde (oder wir zusammen, Tina?!), um dann die hübschen kleinen Läden dort nicht nur von außen zu betrachten.

Und hier geht es zu unseren bisherigen Lokalbegutachtungen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen