Olivenernte und so weiter

Freitag, 11. März 2016

Wochenrückblicke* #95 / #96 / #97




# 95 und # 96 aus der Sicht der Einen:

gemacht - Urlaub mit dem Gatten: 4600 km in zwei Wochen durch sunny California

gemacht 2 - sehr viele Photos, sehr viel geseufzt und einfach glücklich gewesen

gesungen Finden Sie Mabel

gehört - einen wilden Mix aller auf dem iPad befindlicher Lieder, u.a. eben auch Heinz-Rudolf Kunze

gelesen - endlich den dritten Band von Don Winslow über Neal Carey "Way down on the high lonley" - erwartungsgemäß großartig

gefreut - über das irre Wetterglück, das wir hatten, die tolle Zeit zu zweit und all die schönen Orte, die wir gesehen haben

gegessen - frische und super leckere Avocados bei jeder Gelegenheit

festgestellt - wir sind beide absolut bereit, zeitnah nach San Diego zu ziehen, nur die Preise im angestrebten Viertel (South Park) sind so etwas von nicht bereit, sich unseren Möglichkeiten anzupassen - sowas!

gekocht - nichts 

getrunken - Wasser, Budweiser


... #97 aus der Sicht der Einen:

gemacht - aus dem wunderschönen Urlaub zurückgekommen und eine überhaupt nicht schöne Virusinfektion mitgebracht

gemacht 2 - für vier Medikamente fünf (5!) Apotheken abgeklappert

gesungen - nix, dafür aber intensivem Kopfschmerzpochen lauschen dürfen

verpasst - das Bosse-Konzert in der Garage, vor zwei Jahren war die Andere dort, letztes Jahr ich (und es war grandios!), dieses Jahr wollten wir zusammen hin, aber.... siehe Virusinfektion

gelesen - auf dem Rückflug "Shot Gun Love Songs" von Nicholas Butler - den Einstieg liest sich etwas anstrengend, aber danach ist es ein sehr schönes Buch über Freundschaft

gefreut - die Schwester wieder zu sehen, zurück zu Hause zu sein

gegessen - nicht viel... siehe Virusinfektion

gekocht - nichts 

getrunken - Wasser, lauwarmen Fürchtete


...# 96 und #97 aus der Sicht der Anderen:

da diese Woche (#97) von Krankheit geprägt war, habe ich die Woche davor etwas verdrängt, und da das Elend am Freitag, bzw. am Donnerstag losging, habe ich auch den Wochenrückblick der vorletzten Woche einfach vergessen...

gemacht - die Familie gepflegt (Mann und Kinder hatten Magen-Darm) und meine Streptokokkeninfektion gepflegt ignoriert

gedacht - als dann auch noch die Waschmaschine zusammengebrochen ist, das kann doch einfach nicht wahr sein!!!!!!!! (ich sag nur 3x Magen-Darm...)

gefreut 1 - das der kleine Mann entschieden hat, auf die Pampers zu verzichten und es hat erfreulich gut funktioniert, d.h. es ging erstaunlich selten daneben (dafür wäre allerdings eine funktionierende Waschmaschine gut gewesen...)

geärgert1 - über die Waschmaschine

gefreut 2 - über den schnellen Lieferservice des Waschmaschinenhändlers :-)

gemacht2 - auch noch zwei Tage Fortbildung dazwischengeschoben, dankenswerterweise ging es Peter wieder besser, so dass der die Kinder betüddelt hat

gestaunt - über den erneuten Wintereinbruch im Saarland

verpasst - das Bossekonzert, da die zum Babysitten eingeplanten Schwiegereltern krank wurden, die anderen Grosseltern in Urlaub sind, der Babysitter selber auf einem Konzert war... traurig, traurig - passte aber ehrlicherweise zu dieser Woche!

gelesen - selber nichts, wenn niemand was wollte, habe ich geschlafen!!!! Vorgelesen habe ich dagegen viel und z.T. in der Endlosschleife, v.a. die verschiedenen Urmel Bilderbücher von Max Kruse bei Thienemann erschienen und "Großer Wolf&kleiner Wolf" von Brun-Cosme aus dem Gerstenberg Verlag, drei zauberhafte Geschichten über das Freunde finden und die Freundschaft und mal wieder querbeet alles mögliche zum Thema Baustelle

gegessen - v.a. Butterbrote und bei der Fortbildung sehr lecker indisch

gekocht - Nudeln und Apfelpfannkuchen (soulfood :-)

gebacken - Apfel-Cranberry-Schnecken

genäht - nichts...

getrunken - Wasser und Tee


*nach einer Idee von Fräulein Julia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen