Olivenernte und so weiter

Montag, 30. Mai 2016

Wochenrückblick* #108



... #107 aus der Sicht der Einen:

gemacht - ein wunderschönes Hochzeitstagswochenende genossen


gesehen - HIMYM


gemacht 2  - Listen abgearbeitet und neue erstellt


gehört Kettcar, Udo Lindenberg


gelesen - Teil 2 und 3 von Nora Roberts Jahreszeitenzyklus

geplant - die letzten Details einer Veranstaltung, die kommende Woche ansteht


gefreut - über viele Kleinigkeiten


gegessen - Sushi, Geschwenktes und Gesmoktes, super leckere Erdbeeren  


getrunken - Tee, Wasser, Rosé



... aus der Sicht der Anderen:


gemacht1 - ein Wochenende on the road verbracht, Freitag auf Samstag auf Burg Rieneck (Pfadfinder :-) und dann von Samstag auf Sonntag bei Freunden in Mainz



gemacht2 - das lange Fronleichnamswochenende für ein langes Zeltwochenende im Brexbachtal genutzt

gedacht - ein freier Samstag ist ja was schönes, aber fünf Tage am Stück arbeiten ist zusammen mit meinem Familienpensum... echt anstrengend


gefreut - dass der kleine Mann zum ersten Mal in seinem Leben alleine bei anderen Kindern geschlafen hat und alles super geklappt hat


gelesen - "Der Nordseespuk" von Tilman Spreckelsen, ein Husumkrimi um und mit Theodor Storm, und auch schon der zweite Fall, spannend, liest sich allerdings etwas langatmig, was aber wiederum gut zu den Ermittlungen von Storm und seinem Schreiber Söt passen und dann habe ich mit "Das Glücksbüro" angefangen, der Titel für den Junitreff meines Leseclubs, aber da habe ich bisher erst 35 Seiten geschafft, da kann ich dementsprechend noch nicht viel zu sagen. Vorgelesen habe ich aus dem zweiten Band des Räuber Hotzenplotz - spannend, spannend für uns beide :-)


gegessen - Pizza, s.u.


gekocht - Tapas mit der Schwester


gestrickt - das #frühlingswaffeltuch für den kal von meinefabelhaftewelt und maschenfein


gebacken - Pizza, bzw. backenlassen, da Peter hier der Pizzabäcker ist


getrunken - Wasser mit Rhabarbersirup und alkoholfreies Bier


*inspiriert von Fräulein Julia

Kommentare:

  1. Könnt ihr das Brexbachtal zum Zelten empfehlen? War noch nie dort, habe aber schon öfters davon gehört.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Brexbachtal ist zum Zelten wirklich schön, mit kleinem Bach, der über den Platz fließt und ganz vielen kleinen Plätzen, die sich aneinanderreihen. Und das aus meinem Mund, denn eigentlich bin ich ja nicht so die Zeltenthusiastin 😊

      Löschen