Olivenernte und so weiter

Freitag, 18. November 2016

Wochenrückblick* #131 und #132




#131 aus der Sicht der Einen:

gemacht - viel gearbeitet, sehr spannende Termine gehabt und Neues vertieft


gemacht 2 - fast jeden Abend noch eine halbe Stunde an die frische Luft gegangen und festgestellt, wie gut das tut

begonnen - bevor uns langweilig wird, renovieren wir einfach mal wieder ein bißchen und tauschen Zimmer

gefreut - über die unglaublich süße Genesungspost von meiner Schwiegermutter


gelesen gehört - mit Kommissar Kühn hat zu tun begonnen

gelacht - jedes Mal, wenn die Schwester anruft (und wir telefonieren nicht wirklich selten) gedacht, oh, geht es los? Und die Kollegen im Büro fragen auch schon täglich :-D

gegessen -Pizza vom Lieferdienst - mehr war am Sonntag nicht mehr drin, super leckeren Feldsalat


gekocht - Farfalle mit Champion-Schinken-Sahne-Soße

getrunken - Wasser und Tee



... aus der Sicht der Anderen:


gewartet - das Purzelchen lässt sich Zeit...

gemacht - bei zwei Martinsumzügen mitgegangen, und festgestellt, dass man die Lieder mittlerweile wieder ganz gut auswendig kann und mich über den Minimann amüsiert, der das Prinzip Laterne nicht verstanden hat und statt die Laterne am Stab zu halten ununterbrochen mit ihr gekuschelt hat :-)


gemacht2 - Senfmehlfussbad...

gefreut - über einen schönen, zweisamen Abend mit Peter bei Sushi


gelesen - David Hunter zu Ende, spannend! Zum Vorlesen haben wir diese Woche mal wieder alle Kasimir Bücher ausgekramt und gelesen und außerdem steht Feuerwehrmann Sam natürlich noch immer hoch im Kurs.


genäht - mal wieder einen Pulli für den Minimann

gebastelt - schonmal die GiveAway Tütchen für den Kindergeburtstag des kleinen Mannes


gegessen -  Sushi

gekocht - Shashuka

gebacken - Apfelzimtschnecken


getrunken - Wasser und Zimt-Ingwer Tee (irgendetwas muss man ja tun :-)


#132 aus der Sicht der Einen:

gemacht -
nach Berlin geflogen und eine super Tagung gehabt, wieder zurück geflogen und trotz Nebels zwar sehr rumpelig, aber immerhin wieder in Saarbrücken gelandet (bei zu viel Nebel wird dann gerne auch Baden-Baden angeflogen, was die restliche Nacht nicht besser gemacht hätte...)

gefreut - über das Wiedersehen mit einer Freundin mit der ich sonst über das Jahr nur telefoniere

gefreut 2 - mit den Renovierungsarbeiten geht es voran und dieses Wochenende kommt die Knallerfarbe an die Wand 

gefeiert - eeeendlich den vierten Geburtstag vom Neffen, auf den er sich schon so gefreut hatte

gehört - viel Spannendes aus der Kitapraxis

gelacht - siehe letzte Woche, noch hält das "Gehts los?" als Begrüßungsformel, wenn die Schwester anruft, an...

gegessen - Schnitzel und Pommes, wenn auch an verschiedenen Tagen


gekocht - nichts

getrunken - Wasser und Tee und Grünen Veltliner im Gedenken an gemeinsame Studienzeiten



... aus der Sicht der Anderen:


gewartet - das Purzelchen lässt sich immer noch Zeit...

gemacht - mit den Jungs die Geburtstagsmuffins mit Gummibärchen und Streusel verziert, bzw. den Minimann davon abgehalten jedes Gummibärchen zu probieren :-)


gefreut - über einen glücklichen kleinen Mann, ob seines 4.Geburtstags


gelesen - HP 8 (das Theaterstück) und leider bin ich total enttäuscht, klar macht es nicht soviel Spass ein Theaterstück zu lesen, aber inhaltlich ist das Ganze auch eher naja, sagen wir es mal so, ich habe mich wirklich darauf gefreut und dann fehlt dem Buch einfach der HP Spirit... Außerdem habe ich für die nächste Runde des Buchklubs "Ziemlich beste Freundinnen" von Astrid Ruppert, leider auch nicht meins, da ein Klischee nach dem Anderen ausgebreitet wird und alles ziemlich übertrieben wirkt, also leider auch eher ein Reinfall. Dafür habe ich mal wieder ein paar Seiten in der Helen Schjerfbeck Biographie von Barbara Beuys gelesen, die mir hervorragend gefällt sich auch gut liest, ich aber trotzdem immer nur in kleinen Schritten vorankomme. Und ich habe endlich "Der Sommer in dem F. Scott Fitzgerald beinahe einen Kellner zersägte" zu Ende gelesen, über den Sommer 1926, in dem sich Fitzgerald, Picasso, Hemingway, Dorothy Parker und viele mehr an der Cote d'Azur treffen, ein tolles Panorama dieses Sommers! Vorgelesen habe ich wiederholt "Zogg und die Retter der Lüfte" von Scheffler/Donaldson und "Urmel taucht ins tiefe Meer", das letzte Urmel Bilderbuch.


genäht - tatsächlich mal ein paar Mädchensachen für das Purzelchen 

gegessen - der Dominosteineyieper hält weiterhin an

gekocht - relativ langweilige Kinderküche...

gebacken - Birnen-Schokobrownies und 36 Muffins für die Geburtstagsfeier des kleinen Mannes in der Kita


getrunken - Wasser und Zimt-Ingwer-Tee

*inspiriert von Fräulein Julia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen