Olivenernte und so weiter

Montag, 30. Mai 2016

Wochenrückblick* #108



... #107 aus der Sicht der Einen:

gemacht - ein wunderschönes Hochzeitstagswochenende genossen


gesehen - HIMYM


gemacht 2  - Listen abgearbeitet und neue erstellt


gehört Kettcar, Udo Lindenberg


gelesen - Teil 2 und 3 von Nora Roberts Jahreszeitenzyklus

geplant - die letzten Details einer Veranstaltung, die kommende Woche ansteht


gefreut - über viele Kleinigkeiten


gegessen - Sushi, Geschwenktes und Gesmoktes, super leckere Erdbeeren  


getrunken - Tee, Wasser, Rosé



... aus der Sicht der Anderen:


gemacht1 - ein Wochenende on the road verbracht, Freitag auf Samstag auf Burg Rieneck (Pfadfinder :-) und dann von Samstag auf Sonntag bei Freunden in Mainz



gemacht2 - das lange Fronleichnamswochenende für ein langes Zeltwochenende im Brexbachtal genutzt

gedacht - ein freier Samstag ist ja was schönes, aber fünf Tage am Stück arbeiten ist zusammen mit meinem Familienpensum... echt anstrengend


gefreut - dass der kleine Mann zum ersten Mal in seinem Leben alleine bei anderen Kindern geschlafen hat und alles super geklappt hat


gelesen - "Der Nordseespuk" von Tilman Spreckelsen, ein Husumkrimi um und mit Theodor Storm, und auch schon der zweite Fall, spannend, liest sich allerdings etwas langatmig, was aber wiederum gut zu den Ermittlungen von Storm und seinem Schreiber Söt passen und dann habe ich mit "Das Glücksbüro" angefangen, der Titel für den Junitreff meines Leseclubs, aber da habe ich bisher erst 35 Seiten geschafft, da kann ich dementsprechend noch nicht viel zu sagen. Vorgelesen habe ich aus dem zweiten Band des Räuber Hotzenplotz - spannend, spannend für uns beide :-)


gegessen - Pizza, s.u.


gekocht - Tapas mit der Schwester


gestrickt - das #frühlingswaffeltuch für den kal von meinefabelhaftewelt und maschenfein


gebacken - Pizza, bzw. backenlassen, da Peter hier der Pizzabäcker ist


getrunken - Wasser mit Rhabarbersirup und alkoholfreies Bier


*inspiriert von Fräulein Julia

Dienstag, 24. Mai 2016

Easy-peasy Idee für die Grillsaison - Knoblauchbutter mit Salbei, Lavendel und Curry

So, das ist ein Post, in dem nach der Überschrift eigentlich nichts mehr folgen müsste, da die Überschrift schon den gesamten Inhalt transportiert, inklusive aller nötigen Zutaten :-)!

Damit hier aber nicht nur die Überschrift steht (hihi!), doch noch zwei Sätze zu dieser super Kombi, die ich am Wochenende spontan ausprobiert habe: Am besten einfach alle Zutaten bis auf die Butter im Mörser zerstoßen und dann die weiche Butter untermischen - fertig.
Ich habe für ein halbes Paket Butter drei sehr kleine Knoblauchzehen, drei Prisen Lavendel, ca. 6 oder 7 Salbeiblätter und eine großzügigen Prise Curry sowie grobes Salz (ha, doch noch eine Zutat, die nicht in der Überschrift steht) verwendet.

 

Freitag, 20. Mai 2016

Wochenrückblick* #106 und #107



... #106 aus der Sicht der Einen:

gemacht - mich geärgert, ziemlich viel


gesehen -  die beste Freundin, zwar nur 20 Stunden am Stück, aber dafür nur wir zwei, das war super schön!

gedacht - ich muss aufhören, mich so zu ärgern!

gedacht 2 - der Gatte ist der Beste, die Schwester ist die Beste, die Freudin ist die Beste - ich hab so ein Glück!

gemacht 2 -versucht mal wieder runterzukommen...


gelesen - Martin Suter- Almen und die Dahlien, spannend und gut geschrieben, aber diesmal mit offenem Ende, ich muss also wohl den nächsten Band angehen 

gefreut - die Pfingstrosen... die Pfingstrosen!!! 

gegessen -Tapas in Mainz, lecker wie erwartet

gehört den Gatten und andere Diskussionsteilnehmer beim Open Ohr Festival in Mainz - mhhh, also mein Festival ist das nicht und ich bin da auch definitiv nicht die Zielgruppe, mir fehlt da die Bereitschaft zur Dauerbetroffenheit... 

getrunken - kein Kommentar


... aus der Sicht der Anderen:


gemacht - mehrfach in die Krippe gehetzt, da der Minimann unzufrieden mit sich und der Welt war... nachmittags war die Welt dann wieder in Ordnung


gedacht - Zeitplanung und Organisation ist alles, aber unvorhergesehens wirft alles durcheinander - so ein Mist!


gefreut - über einen schönen Abend zu zweit, dank Babysitter


gelesen - "Eskapaden" von Martin Walker, ein weiterer Bruno Krimi, aber deutlich anders als die Vorgänger, weniger kurzweilig, deutlich historischer aber auch weniger spannend - etwas enttäuschend mit anderen Worten

Nachdem wir Ende der Woche mit dem kleinen Gespenst fertig waren, sind wir auf Wunsch des kleinen Mannes zum "Räuber Hotzenplotz" gewechselt - total schön, die Klassiker der eigenen Kindheit nochmal zu lesen!

gegessen - zum ersten mal seit langer Zeit mal wieder Cordon Bleu


gekocht - Nudeln in verschiedenen Variationen


genäht - ein Geburtstagsshirt für den Cousin vom kleinen Mann


gebacken - einen völlig misslungenen Joghurt-Kokoskuchen


getrunken - Wasser mit Rharbarbersirup - selbstgemacht -




... #107 aus der Sicht der Einen:

gemacht -zurück zum entspannten Sein gefunden, hoffentlich jetzt dauerhaft


gesehen - nichts

gedacht - deutlich weniger (aus Gründen)!

gehört - Amy Winehouse

gemacht 2 - richtig viel gearbeitet, Überstunden inklusive 


gelesen - Also, ähm, nun ja, tatsächlich Nora Roberts, den Jahreszeitenzyklus

geplant - den fünften Hochzeitstag <3

gefreut - und jetzt blüht auch noch die gelbe Pfingstrose

gegessen - Schnittchen 

getrunken - Tee, Wasser


... aus der Sicht der Anderen:


gemacht - endlich mal wieder im Zoo gewesen, und da es geregnet hat, war außer uns auch kaum jemand da, aber es gibt ja nur schlechte Klamotten kein schlechtes Wetter... und so hatten wir trotz Regen erstaunlich viel Spaß!


gedacht - irgendwie fühlt sich diese Woche trotz Feiertag nicht kürzer an...


gefreut - über meine tollen, neuen Sandalen


gelesen - nichts, aufgrund von Zeitmangel und Müdigkeit - wie deprimierend... vorgelesen habe ich weiterhin "Der Räuber Hotzenplotz" und neu diese Woche "Das Urmel schlüpft aus dem Ei" von Max Kruse

gegessen - KichererbsenChili nach diesem Rezept, superlecker


gekocht - Rhabarbersirup ebenfalls nach einem Rezept von schoenertagnoch


genäht - ein riesiges Nadelkissen aus dem Buch von Anna Graham (noodlehead.com) für eine Freundin zum Geburtstag


gebacken - ErdbeerCrumbleMuffinCookies nach einem Rezept von knusperstübchen, sehr lecker, auch wenn ich die Erdbeeren durch Rhabarber ersetzt habe, da der kleine Mann und ich schon vorher alle Erdbeeren essen mussten :-)


getrunken - Wasser mit Rhabarbersirup 

*inspiriert von Fräulein Julia

Freitag, 6. Mai 2016

Wochenrückblick* #105

... #105 aus der Sicht der Einen:


gemacht - die Cabriosaison eröffnet, außerdem ein Glas Wein in der Sonne auf den Treppenstufen vor der Haustür getrunken und Zeitung gelesen - gefühlt fehlten nur noch die Grachten fürs echte Amsterdamglück...

gesehen - Two broke Girls

gedacht - die Zitronen habe ich, jetzt muss ich mir nur noch überlegen, wie Limonade draus wird

gehört - Sheryl Crow / Tuesday Night Music Club

gemacht 2 - ein Photobuch über den Bodensee für die Schwiegermutter und ich muss sagen, das Ergebnis ist super geworden (ich kann http://www.saal-digital.de nur empfehlen) 

gelesen - nicht wirklich viel, aber ich habe einiges bei der Schwester ausgeliehen

gedacht 2 - "Was nicht passt, wird passend gemacht!" und mit dem Gatten einen drei Meter hohen und einen Meter breiten Bambus ausgegraben und ins Auto verfrachtet und bei uns wieder eingegraben 

gefreut - die Sonne, die Sonne, die Sonne

gegessen - weißen Spargel mit Crévetten und Roastbeef und grüner Soße, super Kombi, Tapasklassiker

geplant - endlich Spaghettieis zu essen

getrunken - Tee, Wasser, Rosé


... aus der Sicht der Anderen:

gemacht - einen tollen Feiertag mit Peter und den Kindern im Garten verbracht, die Sonne genossen, gespielt und hinterher zum ersten Mal in diesem Jahr geschwenkt

gedacht - Zeitplanung und Organisation ist alles

gefreut - über einen tollen und diskussionsreichen Buchklubabend zu Peter Stamms "Weit über das Land"

gelesen - "Unorthodox" von Deborah Feldman zu Ende, sehr interessant, spannend und toll geschrieben
Vorgelesen habe ich weiterhin jeden Abend 1-2 Kapitel vom "Kleinen Gespenst" von Otfried Preussler und zwischendurch alles was wir haben zum Thema Weltraum.

gegessen - Tapasklassiker, Pizza

gekocht - Nudeln mit Lachs, Couscous mit Gemüse (irgendwie ziemlich langweilig...)

genäht - ein Kissen für den Bruder vom Freund des kleinen Mannes

gebacken - einen völlig misslungenen Joghurt-Kokoskuchen

getrunken - Wasser und einen sehr leckeren alkoholfreien Cocktail, yummy!


*inspiriert von Fräulein Julia

Montag, 2. Mai 2016

Wochenrückblick* #104


... #104 aus der Sicht der Einen:


gemacht - viel im Zug gesessen und dabei sowohl in Lindau als auch in Ulm zwischengestrandet

gesehen - Bregenz

gedacht - mal wieder: so gut, dass wir in einer Stadt wohne

gehört viele sehr spannende Vorträge zu Themenkomplex 'Kinder, Jungend und Gesellschaft' - www.weltderkinder.at (klicken lohnt sich)

gesehen 2 - den Bodensee, nachdem ich da zuletzt so ca. mit 6 Jahren war, war ich diesen Monat nun direkt schon zum zweiten Mal da.... 

gelesen - vor allem Fachliches 

gefreut - der Ausflug mit der besten Freundin steht 

gegessen - eine unglaublich leckere Jause, Spargel, Pistazieneis mit Blick auf den Bodensee 

gekocht - tatsächlich nichts 

getrunken - Tee, Wasser


... aus der Sicht der Anderen:

gemacht - neben Familie, Arbeit etc. ;-) einen netten Elternabend zum Thema Medien gehabt, super spannend und mit einer Menge Diskussionspotential verbunden 

gedacht - Zeitplanung und Organisation ist alles

gefreut - über das Wohnen in einer Stadt, es ist einfach manchmal so viel besser sich kurz in den Arm nehmen zu können, als nur zu telefonieren 

gelesen - den neuen Martin Walker "Eskapaden", gut, aber irgendwie hat es mich nicht so gepackt, wie die Vorgänger, gestern habe ich mit "Unorthodox" von Deborah Feldman angefangen, spektakulär!
Vorgelesen habe ich jeden Abend 1-2 Kapitel vom "Kleinen Gespenst" von Otfried Preussler.

gegessen - Pizza, Tapas und Gyros - das war mal nicht die Woche der gesunden Ernährung...

gekocht - Burger mit selbstgebackenen Brötchen, nach Stevan Paul

genäht - ein Portmonnaie nach dem Schnittmuster Wildspitz von farbenmix, war deutlich einfacher als erwarter :-)

gebacken - Rharbarber-Streusel fürs Maifest 

getrunken - Wasser und einen sehr leckeren alkoholfreien Cocktail, yummy!


*inspiriert von Fräulein Julia