Olivenernte und so weiter

Donnerstag, 16. März 2017

Hokkaido-Caprese


Ist das nicht super, wenn ein Gericht easy-peasy ist, man es locker nebenher machen kann und es nachher trotzdem super aussieht? Also nicht nur so super, wie ein leckeres Butterbrot eigentlich immer super aussieht, sondern schon ein Level drüber super...
Aber gut, bevor wir hier Verwirrung stiften, kommt hier das Beweisphoto:


Zutaten:
Hokkaido
Kirschtomaten
Avocado
Mozzarella
Scarmorza
Pinienkerne
Scampi 
Öl und Essig
Pfeffer und Salz
 
Und so easy geht es:
Den Hokkaido putzen, aushöhlen, klein schneiden und mit etwas Öl beträufeln und ab damit in den Ofen. Wärend der Kürbis so vor sich hin schmorrt, werden die Tomaten halbiert, die Avocado in Scheiben geschnitten, der Mozzarella und der Scarmorza gewürfelt. Dann die Scampis anbraten und alles miteiander auf einem großen Teller vermischen mit Öl und Essig (wir haben die selbstgemachte Himbeeressigreduktion von der Anderen genommen), die Pinienkerne noch drüber (in dem Fall haben wir sie nicht mal angeröstet) und fertig ist das Abendessen. Das Leckere ist nicht nur das Zusammenspiel der Zutaten, sondern auch die Mischung aus kalt und warm.... Super!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen