Olivenernte und so weiter

Freitag, 10. März 2017

Tapasdienstag - vegetarische Grüße aus Georgien und NYC

Manchmal tapassen wir beide ganz und gar in traditionellen Gewässern - dann gibt es Datteln im Speckmantel, Albondigas mit Joghurtsoße, Scampi mit Knoblauch, Möhren mit Feigen und Aprikosen - alles sehr lecker, aber eben nicht sehr kreativ und neu...

Manchmal werfen wir aber auch einfach noch ein paar Ambitionen ins Tapasgeschehen und testen uns durch neue Ideen, die wir irgendwo aufgeschnappt haben - und das führte diesmal zu einer sehr leckeren Kombi aus Chatschapuri, einem georgischen Käsebrot (aka mega Kalorienbombe), und geröstetetem Möhrensalat aus NYC von Smitten Kitchen.



Aber starten wir mit dem georgischen Anteil... Vor kurzem hatte ich bei Frau Kaltmamsell von einem Besuch in einem georgischen Restaurant gelesen und das erwähnte Käsebrot rief unsere Namen. Nach einer kurzen Recherche entschieden wir uns für dieses Rezept und änderten es leicht ab, sprich wir verzichteten auf das Sieben des Mehles, das Backpulver und auf den Joghurt im Teig (na ja, ehrlicher Weise haben wir den vergessen, werden das aber beim nächsten Mal ändern) und bei der Füllung auf das Ei.

Und auch wenn das Ergebnis von Florian Pinel optisch siegt, so was das Brot total lecker und wir haben es nicht zum letzten Mal gemacht!




Die zweite Inspiration schnappte die Schwester bei Instagram bei Smitten Kitchen auf: roasted carrot and avocado salad - klingt schon unglaublich lecker, oder?


Und das Rezept ist so simpel wie super: Einfach die Möhren, für die Optik sind bunte Möhren hier natürlich besonders schön, schälen, längst halbieren und mit etwas Öl in eine Auflaufform geben, salzen, pfeffern und mit Cumin würzen, die Auflaufform mit Folie abdecken und in den vorgeheizten Ofen schieben und dort 20-30 Minuten garen.

Die gegarten Möhren auf einen Teller geben, dann mit Avocadoscheiben mischen und mit Pinienkernen bestreuen und mit Joghurt beträufeln, eventuell etwas nachwürzen - fertig - lecker - los!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen